Aluminium

Allgemeines

Aluminium ist ein chemisches Element mit der Abkürzung Al, das in der Erdkruste am häufigsten von allen Metallen vorkommt. Aluminium bietet als Werkstoff viele Vorteile, da es über eine hohe Festigkeit, leichte Handhabung und eine lange Lebensdauer verfügt und viele Verarbeitungsmöglichkeiten bietet.  Aluminium hat eine geringe relative Dichte von 2,71 und ist somit ein Leichtmetall.  Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie Stahl, wiegt aber bei gleichem Volumen weniger als ein Drittel. Aufgrund seiner nützlichen Eigenschaften ist Aluminium heute eines der weltweit am häufigsten verwendeten Metalle. 

Eigenschaften

Stark und leicht

Aluminium ist leicht und stark zu gleich und eignet sich daher hervorragend nicht nur für die Luft-und Raumfahrt oder die Automobilindustrie sondern auch für die Bauindustrie, da beispielsweise ein niedriges Gewicht für die Montage vorteilhaft ist.

Sehr gute Leitfähigkeit
Aluminium ist energieeffizient, da es eine doppelt so hohe elektrische und thermische Leitfähigkeit besitzt wie Kupfer. 

Einfache Umformbarkeit

Da Aluminium einen geringen Schmelzpunkt hat, ist es geschmeidig. Aluminium ist sowohl in kaltem als auch in heißem Zustand leicht zu verarbeiten. Das ermöglicht Flexibilität im Design und bietet hervorragende Lösungen für viele Branchen. 

Korrosionsbeständig und Langlebig

Aluminium bildet selbständig eine Oxidschicht, die das Metall unempfindlich gegen Witterungseinflüssen, Seewasser und chemischen Einwirkungen macht. Somit schützt es sich selbst vor Korrosion.

Feuerbeständig
Aluminium an sich kann nur als sehr dünner Film brennen und schmilzt bei 660°C ohne Freisetzung von Gas. Dies erhöht den Brandschutz in Konstruktionen, Gebäuden oder Transportmitteln. 

Einfach Recyclebar

Aluminium ist Umweltfreundlich, da man Sie wiederverwerten kann und zur Wiederverwertung sehr geringe Menge an Energie (3%) für das Umschmelzen benötigt wird. Laut internationalen Statistiken sind weiterhin ca. 75%  allen Aluminiums weltweit immer noch in Gebrauch.